Elternbriefe Archiv

Elternbrief zum Schulbeginn 2015/2016

 

Liebe Eltern,

 
nach einem Sommer, der diesmal seinem Namen alle Ehre gemacht hat, starten wir nun gemeinsam in das sechste Jahr der  Kaleidoskop-Schule. Zum Schulstart einige Informationen:

Neue Kolleginnen und Kollegen

Das Kaleidoskop-Team hat sich vergrößert. Folgende Kolleginnen und Kollegen sind neu an der Schule:

Tanja Noffke: Grundschullehrerin;

Franziska Pless: Englisch/Deutsch ab Klasse 5;

Marcel Ohlhorst: Musik/Geschichte/Sozialkunde ab Klasse 4 bzw.5;

Isabel Scholz: Sonderpädagogik;

Ines Kieweg: Sonderpädagogik;

Thomas Zimny: Hort/Englisch/Geschichte;

Bianca Queck: Schulbegleitung Untergruppe

Noch offen ist aktuell der Personaleinsatz im Spanisch-Unterricht, da Frau Schaller für einen längeren Zeitraum ausfällt.

Veränderungen im Tagesablauf
Wie schon vor den Ferien angekündigt, gehen mit dem neuen Schuljahr einige Veränderungen im Tagesablauf einher. Unterrichtsbeginn für alle Gruppen ist 08:15 Uhr. Das Lernbüro als Freiarbeitszeit ist fest im Stundenplan integriert und findet demzufolge nicht mehr vor dem Unterricht oder im Mittagsband statt. Der Frühhort für Kinder der 1.-4.Klasse öffnet weiterhin ab 06:30 Uhr. Frühester Schuleinlass für die Schüler ab Klasse 5 ist 07:30 Uhr, die Klassenräume werden 08:00 Uhr geöffnet. Im Mittagsband wird es nun eine zweite Möglichkeit für alle Mittel-und Obergruppenschüler zur Nutzung des Bolzplatzes geben. Da die Veränderungen im Tageablauf auch zu Nachfragen seitens einiger Eltern geführt haben, soll der neue Plan, ähnlich wie es schon in der Elternsprecherrunde erfolgte, allen interessierten Eltern vorgestellt werden. Zu diesem Zweck sind Sie am 31.08., 20:30 Uhr herzlich in die Mensa eingeladen.

Weitere Elternabende

Untergruppen: 31.08.: 19:00 Uhr

Mittelgruppen: 01.09.: 19:00 Uhr

Obergruppen: 01.09.: 20:00 Uhr

Flexible schulfreie Tage

04.12.2015; 15.04., 17.05.2016, dies sind mit dem Schulamt abgestimmte Vorschläge, die von der Schulkonferenz noch bestätigt werden müssen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in das neue Schuljahr und grüßen Sie herzlich,

Michael Sühnel und das Team der Kaleidoskop-Schule

 

 
Elternbrief Oktober 2014

 

Liebe Eltern,

hier nun nochmal eine offizielle Einladung zum diesjährigen Herbstfest. Es findet am Samstag, 25.10. in der Zeit von 14-17 Uhr in der Schule statt und ist gleichzeitig „Tag der offenen Tür“ für Gäste. Die Programmhöhepunkte können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen, das genaue Programm mit Zeitangaben für die einzelnen Angebote ist ab dem 21.10. auf der Homepage (www.kaleidoskop.jena.de) zu finden. Für all diejenigen, die an diesem Tag gern noch etwas länger miteinander Zeit verbringen möchten, öffnet der Schulerlebnisgarten ab 17:00 Uhr sein Tor. Am Lagerfeuer kann man zusammensitzen und sich wärmen. Für Verpflegung sollte jede Familie selbst sorgen.

Weiterhin findet am Mittwoch, 05.11.2014 in der Zeit von 14.00 – 19.00 Uhr in unserer Schule der Lehrersprechtag des ersten Halbjahres statt. Der Unterricht endet deshalb an diesem Tag zur Mittagspause. Sie haben die Möglichkeit, mit den Stammgruppen- und Fachlehrern Ihres Kindes ins Gespräch zu kommen. Bitte geben Sie uns bis zum 29.10. eine Rückmeldung, wenn Sie Gesprächswünsche haben (info@kaleidoskop.jena.de). Dazu bitte die gewünschten Lehrer und das Ihnen mögliche Zeitfenster mit angeben. Sie erhalten dann von uns am Montag, den 03.11. eine Terminbestätigung.

Als nächstes größeres „Event“ steht am 21.11. unser Schulvorlesetag anlässlich des bundesweiten Vorlesetages ins Haus. Zu diesem  Anlass verwandelt sich die „Kaleidoskop“-Schule nun bereits zum dritten Mal in ein Haus voller Vorleseecken. Schüler, Lehrer, Horterzieher und Gäste lesen sich gegenseitig aus Ihren Lieblings-Kinderbüchern vor. Ein ganzer Schultag zum Zuhören, Augenschließen, Mitfiebern, Träumen, Nachdenken und Entdecken. Ein Vorleseplan sorgt für Orientierung, Bewegungspausen für körperlichen Ausgleich und ein Pausen-Café für Stärkung bei allen Gästen und Helfern. Im letzten Schuljahr war unter anderem der Oberbürgermeister einer unserer Vorlesegäste. Wenn Sie die zeitlichen Möglichkeiten und Lust haben, sind Sie herzlich eingeladen, diesen Tag über einen kürzeren oder längeren Zeit-Abschnitt gemeinsam mit uns zu gestalten. Interessierte Eltern, die gern selbst mit vorlesen wollen, melden sich bitte bis zum 07.11. unter info@kaleidoskop.jena.de und erhalten dann genauere Informationen zum Ablauf.

Herzliche Grüße,

Michael Sühnel und das Team der Kaleidoskop-Schule

 

 

Elternbrief September 2014

 

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie auf die folgenden Veranstaltungen aufmerksam machen:

Erstes Treffen der Schulentwicklungsgruppe im neuen Schuljahr

Donnerstag, 25.09.2014, 20:00 Uhr, Hortcafe in der Schule

Die Schulentwicklungsgruppe besteht aus Eltern und Pädagogen und befasst sich im kommenden Schulhalbjahr mit den Themen Schulpartnerschaften und Konzeptentwicklung für den Aufbau der gymnasialen Oberstufe. Neue Mitstreiter sind herzlich willkommen (bitte kurze Info bei Interesse an suehnel@kaleidoskop.jena.de). Eine kontinuierliche Mitarbeit im nächsten Halbjahr ist erwünscht, ein Ausstieg danach problemlos  wieder möglich. Auszugehen ist erfahrungsgemäß von drei bis vier Treffen bis zu den Winterferien. Die Mischung aus kontinuierlichen Mitgliedern und themeninteressierten „Halbjahresmitgliedern“ hat sich für die Arbeit der Schulentwicklungsgruppe als sehr produktiv erwiesen.

Schüler-/Elternabend für den 8. Jahrgang zum Thema Benotung und  Abschlussorientierung ab Klasse 9

Mittwoch, 01.10.2014, 18:30 Uhr, kleine Mensa

Teilnahme wird für Schüler und Eltern dringen empfohlen!

Gruppenübergreifender Elternabend (Untergruppe, Mittelgruppe, Obergruppe) zum Thema Mediennutzung / Medienmissbrauch

Mittwoch, 01.10.2014 19:30 Uhr, große Mensa

Hierfür konnten Referenten vom Landesfilmdienst Thüringen und vom netpaed-Team der Stadt Jena gewonnen werden. Der Elternabend beginnt mit einem Einstiegsvortrag zum Thema Facebook / Smartphone / Whatsapp (Datenschutz, Mobbing, Kostenfalle, etc.) und wird im zweiten Teil im Austausch mit Ihnen schwerpunktmäßig die Themen Jugendschutz und Internet sowie Computerspiele diskutieren. Größere Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen. Geplantes Ende: 21:00 Uhr. Wenn Sie teilnehmen möchten, ist zur besseren Planung ist eine Rückmeldung bis zum 01.10. hilfreich (info@kaleidoskop.jena.de).

Herzliche Grüße,

Michael Sühnel und das Kaleidoskop-Team

 

Elternbrief Dezember 2013

 

Liebe Eltern,

heute wieder einige aktuelle Informationen aus der Kaleidoskop-Schule.

Mit Freude und auch mit ein wenig Stolz blicken wir auf unseren nunmehr zweiten Vorlesetag  zurück. Aus insgesamt 60 verschiedenen Vorleseangeboten konnten die Kaleidoskop-Kinder  am 15.11. wählen und so einen spannenden und angeregten Tag zwischen Robin Hood, Krabat, Momo, dem Herrn der Diebe und den Tributen von Panem erleben. Ein ganz großes Dankeschön noch einmal all jenen Eltern, die den Tag mit einem eigenen Vorleseangebot bereicherten und die sich hoffentlich wohl in der Schule gefühlt haben.  Auch der Oberbürgermeister hatte ersichtlich Freude an seinem „Auftritt“ – aufmerksamen Kaleidoskop-Kindern aus dem „Kleinen Prinzen“ vorzulesen ist sicher eine gute Abwechslung zu Debatten über Stadionzukunft oder Eichplatzbebauung.

Informieren möchten wir Sie weiterhin darüber, dass aus raumtechnischen Gründen ab der nächsten Woche eine Stundenplanänderung bei den Mittelgruppen und der Obergruppe ansteht. Hierbei wechseln aber nur Fachstunden ihre Plätze, die Anfangs-und Schlusszeiten ändern sich nicht. Auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler sowie einiger Fachlehrer wird weiterhin für alle Gruppen im dritten Block eine zehnminütige Pause eingeführt, die vor allem den Wechsel von Sport zu Musik und umgekehrt entspannen soll. Der Beginn des dritten Blocks wird deshalb zehn Minuten vorgezogen, so dass sich das Mittagsband etwas verkürzt. Der AG-Betrieb bzw. das Lernbüro sind durch diese Änderung nicht beeinträchtigt.

Wir freuen uns nun als nächstes auf die Theateraufführungen der Tiger und der Polardrachen, zu denen die Stammgruppeneltern schon eingeladen wurden bzw. noch rechtzeitig über die Stammgruppenleiter eingeladen werden. Weiterhin fahren alle Untergruppen-Kinder am 06.12. nach Weimar in die Aufführung von „Der Froschkönig“, sowie alle Mittelgruppenkinder am 10.12. ebenfalls nach Weimar in die Aufführung von „Die drei Musketiere“ (Info-Zettel dazu wurden z.T. schon ausgeteilt bzw. folgen nächste Woche). Hinweisen möchten wir  in diesem Zusammenhang noch einmal darauf, dass alle Eltern, die kein Anrecht auf finanzielle Unterstützung über das Teilhabepaket haben, auch bei unserem Schulförderverein um eine anteilige Kostenerstattung für  Theaterfahrten, Exkursionen, Klassenfahrten usw. nachsuchen können. Formloser Antrag an: kaleidoskop-hilfe@gmx.de genügt.

Scheuen Sie sich bitte nicht, diesen Weg zu gehen, denn wir wollen unseren Kindern möglichst häufig auch Erfahrungen außerhalb des Schulgebäudes ermöglichen.

Herzlich eingeladen sind Sie weiterhin zur Premiere des Advents-Musicals der Untergruppen am 13.12. Die Aufführungen beginnen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr. Parallel dazu findet in der Zeit von 15:00 – 17:00 Uhr unser inzwischen schon traditioneller Adventsbasar statt, auf dem die Kinder  Adventsbasteleien anbieten, die im Verlaufe des Tages im Rahmen verschiedener Kreativangebote entstanden sind. Alle Väter und Mütter, die an diesem Tag Zeit und Lust haben, uns beim Basteln und Werkeln zu unterstützen oder gar ein eigenes Kreativangebot einbringen möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Um eventuellen Materialbedarf und alles weitere zu klären, wird um eine Rückmeldung unter info@kaleidoskop.jena.de  bis zum 06.12. gebeten.

Wir wünschen Ihnen nun eine freudvolle Adventszeit,

 

Michael Sühnel und das Team der Kaleidoskop-Schule

 

 

Elternbrief vom 2. Oktober 2013

 

Liebe Eltern,

 

im heutigen Elternbrief möchten wir Ihnen eine Reihe von Einladungen zukommen lassen. Die erste betrifft die Arbeit der Schulentwicklungsgruppe, die im letzten Schuljahr mit einem festen Kern von ca. 10 Pädagogen und Eltern das Konzept für unsere Wahlpflichtfächer und die damit verknüpfte Sprachenfolge entwickelt hat. Für das jetzige Schuljahr hat sich die Gruppe folgende Themen vorgenommen:

  • Berufsorientierung (ab welchem Jahrgang, in welchem Umfang, mit welchen Partnern, usw.)
  • Künftige Beteiligung an Schulnetzwerken zur Weiterentwicklung des Schulprofils (welche Netzwerke existieren, welche Partner sind geeignet, etc.)

Wer von Ihnen Interesse hat, über einen begrenzten Zeitraum an einem dieser beiden Themen mitzuarbeiten, ist zum nächsten Treffen herzlich eingeladen. Dieses findet statt am:

Mittwoch, 09.10., 20 Uhr

im Generationenzentrum MITTENDRIN der Aktion Wandlungswelten e.V., Schenkstraße 21 in Jena-Ost / Eingang NICHT über Café Lenz, sondern Klingel „Tagesgruppe“ am Eingang Schenkstraße 21 nutzen, dann im 3. Stock).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wenn Sie zum Treffen kommen werden, senden Sie bitte bis zum 07.10. eine kurze E-Mail (info@kaleidoskop.jena.de), damit wir wissen, mit wie vielen Personen wir zu rechnen haben!

 

Weiterhin rückt das Herbstfest näher, das in diesem Jahr unter dem Thema „Mit allen Sinnen…“ steht. Es findet am Samstag, 12.10. in der Zeit von 14-17 Uhr in der Schule statt und ist gleichzeitig „Tag der offenen Tür“ für Gäste. Die Programmhöhepunkte können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen, das genaue Programm mit Zeitangaben für die einzelnen Angebote ist ab dem 08.10. auf der Homepage (www.kaleidoskop.jena.de) zu finden.

 

Nachdem die Tür für alle offen stand, lädt die Feier-AG alle SchülerInnen, Eltern, Geschwisterkinder, HortnerInnen, LehrerInnen, SchulbegleiterInnen, SekretärInnen ab 17:00 Uhr in den Schulerlebnisgarten ans Lagerfeuer. Dort gibt es einen großen Topf Suppe und einen großen Topf Tee. Für das Gelingen bitte noch weitere Speisen und Getränke mitbringen und – ganz wichtig – Geschirr. Also irgendwas, aus dem Suppe gelöffelt werden kann, Löffel, Tassen. Wir freuen uns auf Euch alle zum Entspannen, Erzählen, Kennenlernen.

 

Nun noch zwei Vorankündigungen für die Zeit nach den Herbstferien:

Am Mittwoch, 06.11.2013 findet 15.00 – 19.00 Uhr in unserer Schule der Elternsprechtag des ersten Halbjahres statt. Sie haben die Möglichkeit, mit den Stammgruppen- und Fachlehrern Ihres Kindes ins Gespräch zu kommen. Bitte geben Sie uns bis zum 21.10. eine Rückmeldung, wenn Sie Gesprächswünsche haben (info@kaleidoskop.jena.de). Dazu bitte die gewünschten Lehrer und das Ihnen mögliche Zeitfenster mit angeben. Sie erhalten dann von uns am Montag nach den Herbstferien (04.11.) eine Terminbestätigung.

 

Als nächstes größeres „Event“ steht am 15.11. unser Schulvorlesetag anlässlich des bundesweiten Vorlesetages ins Haus. Zu diesem  Anlass verwandelt sich die „Kaleidoskop“-Schule bereits zum zweiten Mal in ein Haus voller Vorleseecken. Schüler, Lehrer, Horterzieher und Gäste lesen sich gegenseitig aus Ihren Lieblings-Kinderbüchern vor. Ein ganzer Schultag zum Zuhören, Augenschließen, Mitfiebern, Träumen, Nachdenken und Entdecken. Ein Vorleseplan sorgt für Orientierung, Bewegungspausen für körperlichen Ausgleich und ein Pausen-Café für Stärkung bei allen Gästen und Helfern. Auch der Oberbürgermeister unserer Stadt wird an diesem Tag in der Schule vorlesen. Wenn Sie die zeitlichen Möglichkeiten und Lust haben, sind Sie herzlich eingeladen, diesen Tag über einen kürzeren oder längeren Zeit-Abschnitt gemeinsam mit uns zu gestalten oder auch zur Abschluss-Feier zwischen 13:00 und 13:45 Uhr zu Gast zu sein. Interessierte Eltern, die gern selbst mit vorlesen wollen, melden sich bitte bis zum 04.11. unter info@kaleidoskop.jena.de und erhalten dann genauere Informationen zum Ablauf.

 

Nun wünschen wir Ihnen einen erholsamen Feiertag,

 

Michael Sühnel und das Team der Kaleidoskop-Schule

 

 

 

Elternbrief vom Juli 2013

Liebe Eltern,

 

ein erlebnisreiches Schuljahr neigt sich nun seinem Ende entgegen, die Ferien sind in Reichweite und rechtzeitig hat sich auch der Sommer eingestellt. Wir können auf eine ganze Reihe von schönen Erlebnissen und besonderen Momenten zurückschauen, zuletzt auf die Circusshow unserer Mittelgruppenkinder im Circuszelt von MoMoLo.
Für die Kaleidoskop-Schule war dieses Schuljahr ein Jahr der Stabilisierung nach innen und gleichzeitig ein Jahr der weiteren Profilierung nach außen innerhalb der vielgestaltigen Jenaer Schullandschaft. Manch einer von Ihnen wird dem Beginn des Schuljahres vielleicht mit Sorge entgegen gesehen haben, da insbesondere im Untergruppenteam ein erheblicher personeller Umbruch anstand. Die neuen Kolleginnen und Kollegen haben sich sehr schnell in die Umsetzung und die Weiterentwicklung unseres Schulkonzeptes eingebracht und sind in der Schule heimisch geworden. Alle Kolleginnen und Kollegen des Kernteams werden im kommenden Schuljahr an der Kaleidoskop-Schule bleiben. Alle Stammgruppen behalten ihre vertrauten Stammgruppenleiter. Die vierte Untergruppe, die im neuen Schuljahr den augenblicklich noch von der Janisschule genutzten Raum auf dem Untergruppenflur beziehen wird, erhält als Stammgruppenleiterin Frau Kramer. Unsere Obergruppe, die im nächsten Schuljahr zunächst nur aus den 22 Siebentklässler besteht, kommt in die Obhut von Frau Steinbach und Herrn Westerboer.
Verstärkung erhalten wir im Bereich Spanisch / Französisch / Englisch (Frau Schaller) und Musik / Deutsch Mittelgruppen (Herr Alpermann). Herr Kirmse, der bislang aushilfsweise den Musikunterricht der Mittelgruppen gehalten hat, wird den Chor weiter leiten.
Frau Dr. Schwabe ist nach einem schulinternen Interessenbekundungsverfahren ab 01.08.2013 mit den Aufgaben der stellvertretenden Schulleiterin betraut worden.
Als Vorschlag der Elternsprecher und der Lehrerkonferenz werden für das kommende Schuljahr die folgenden flexiblen schulfreien Tage der Schulkonferenz zum Beschluss (im September) vorgelegt: 04.10., 21. 03., 10.06.
Auch wenn das Sommerfest gerade erst vorbei ist, blickt die Feier AG schon auf das nächste Fest: das Herbstfest. Dieses wird wie im vergangenen Jahr  auch gleichzeitig „Tag der Offenen Tür“ unserer  Schule. Wer Lust hat bei den Vorbereitungen mitzumachen und Ideen einzubringen, der komme doch am 03.09.2013 um 20:30 Uhr in den Schillerhof. Wer mitmachen möchte, aber keine Zeit an diesem Tag hat, kann sich gerne bei Marcus Basler (basler@kaleidoskop.jena.de) oder Nicol Weber (n.weber@stroweb.de) melden.

 

Wir wünschen nun Ihnen und Ihren Kindern erholsame und freudvolle Sommerferien.

Michael Sühnel, Nicol Weber und das Team der Kaleidoskop-Schule

Offener Brief der Kreiselternsprecher vom 14.05.2013

 

Offener Brief an:

 

die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates

 

cc: Elternbeirat

Streichung der Bezuschussung des Eigenanteils zu den

Schülerbeförderungskosten zur Wahlschule

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor gut einem Jahr, auf der Stadtratssitzung vom 28. März 2012 wurde das

Leitbild „Jena – familienfreundliche Stadt“ durch den Stadtrat beschlossen. Das

Jenaer Bündnis für Familie legte dieses Leitbild vor, das sich das Kuratorium

des Bündnisses am 14. März zu eigen machte. 55 Mitglieder, darunter die Stadt

Jena, sind Mitglied des Familienbündnisses. Was es für die Stadt bedeutet,

familienfreundlich zu sein, wird im beschlossenen Papier erläutert.

Familienfreundlichkeit ist ein Standortfaktor für Unternehmen. Es soll die

Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet werden. Bildungsträger,

Jenaer Unternehmen und die Verwaltung spielen dabei eine wesentliche Rolle.

 

Zur Vielfältigkeit gehört unsere Schullandschaft. Sie bietet Eltern, dank

unterschiedlichster pädagogischer Konzepte und Träger, eine große

Wahlmöglichkeit für das Lernkonzept ihrer Kinder. Ermöglicht wurde die

Wahlmöglichkeit dank der Aufhebung der Schulbezirke, so dass die Kinder in

„ihrer Schule“, also der Schule mit dem Schulkonzept, das ihren Interessen

und Neigungen am besten entspricht, lernen können. Dies muss nicht

unbedingt die nächstgelegene Wohngebietsschule sein.

 

Die bisherige Wahlfreiheit – ohne Einschränkungen – ermöglicht Kindern ihren

Neigungen und Interessen zu folgen.

Bisher wurde diese Wahlmöglichkeit durch die Übernahme von Fahrtkosten

durch die Stadt Jena gefördert. Die Stadt Jena folgte dabei konsequent Ihren

Zielen im Familienbündnis.

Am 20. März dieses Jahres verließen Sie diesen Weg. Der Stadtratsbeschluss

v13/1949-BV beinhaltet die ersatzlose Streichung der Bezuschussung des

Schulweges (mit Ausnahme für Schüler mit Jenabonus).

Die Streichung trifft insbesondere Familien im unteren Einkommensbereich, die

knapp über dem Jenabonus liegen, so dass zu befürchten ist, dass deren

Schulwahlmöglichkeiten stärker eingeschränkt wird.

Für diese Schüler könnte der Besuch einer Gemeinschaftsschule oder anderer

Schulformen in Zukunft nicht mehr möglich sein, wenn Eltern die

Zusatzbelastungen für die Schulbeförderung (nicht berücksichtigt sind die

geplanten Gebührensteigerungen im Bereich der Hortbetreuung) nicht mehr

tragen können.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Ihr Beschluss vom 20.03.2013 setzt ein

falsches Zeichen. Wir erinnern Sie an Ihren letztjährigen Beschluss. Wir bitten

Sie daher eindringlich, ihrer gemeinsamen Verantwortung gerecht zu werden

und für unsere Stadt Jena eine sozial verträgliche Lösung herbeizuführen. Die

Schulwahl soll auch in Zukunft nicht von den finanziellen Möglichkeiten der

Eltern abhängig werden.

 

Gerne würden wir unsere weitergehenden Anregungen und Ideen mit Ihnen

diskutieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Kreiseltern der Gemeinschaftsschulen des Schulamtsbezirkes Ost

 

Claudia Martins Cavaco, Olaf Müller und Andreas Theune-Hobbs

 

 

Elternbriefe aus dem Schuljahr 2012/2013

 

Elternbrief vom Juli 2013

Liebe Eltern,

 

ein erlebnisreiches Schuljahr neigt sich nun seinem Ende entgegen, die Ferien sind in Reichweite und rechtzeitig hat sich auch der Sommer eingestellt. Wir können auf eine ganze Reihe von schönen Erlebnissen und besonderen Momenten zurückschauen, zuletzt auf die Circusshow unserer Mittelgruppenkinder im Circuszelt von MoMoLo.
Für die Kaleidoskop-Schule war dieses Schuljahr ein Jahr der Stabilisierung nach innen und gleichzeitig ein Jahr der weiteren Profilierung nach außen innerhalb der vielgestaltigen Jenaer Schullandschaft. Manch einer von Ihnen wird dem Beginn des Schuljahres vielleicht mit Sorge entgegen gesehen haben, da insbesondere im Untergruppenteam ein erheblicher personeller Umbruch anstand. Die neuen Kolleginnen und Kollegen haben sich sehr schnell in die Umsetzung und die Weiterentwicklung unseres Schulkonzeptes eingebracht und sind in der Schule heimisch geworden. Alle Kolleginnen und Kollegen des Kernteams werden im kommenden Schuljahr an der Kaleidoskop-Schule bleiben. Alle Stammgruppen behalten ihre vertrauten Stammgruppenleiter. Die vierte Untergruppe, die im neuen Schuljahr den augenblicklich noch von der Janisschule genutzten Raum auf dem Untergruppenflur beziehen wird, erhält als Stammgruppenleiterin Frau Kramer. Unsere Obergruppe, die im nächsten Schuljahr zunächst nur aus den 22 Siebentklässler besteht, kommt in die Obhut von Frau Steinbach und Herrn Westerboer.
Verstärkung erhalten wir im Bereich Spanisch / Französisch / Englisch (Frau Schaller) und Musik / Deutsch Mittelgruppen (Herr Alpermann). Herr Kirmse, der bislang aushilfsweise den Musikunterricht der Mittelgruppen gehalten hat, wird den Chor weiter leiten.
Frau Dr. Schwabe ist nach einem schulinternen Interessenbekundungsverfahren ab 01.08.2013 mit den Aufgaben der stellvertretenden Schulleiterin betraut worden.
Als Vorschlag der Elternsprecher und der Lehrerkonferenz werden für das kommende Schuljahr die folgenden flexiblen schulfreien Tage der Schulkonferenz zum Beschluss (im September) vorgelegt: 04.10., 21. 03., 10.06.
Auch wenn das Sommerfest gerade erst vorbei ist, blickt die Feier AG schon auf das nächste Fest: das Herbstfest. Dieses wird wie im vergangenen Jahr  auch gleichzeitig „Tag der Offenen Tür“ unserer  Schule. Wer Lust hat bei den Vorbereitungen mitzumachen und Ideen einzubringen, der komme doch am 03.09.2013 um 20:30 Uhr in den Schillerhof. Wer mitmachen möchte, aber keine Zeit an diesem Tag hat, kann sich gerne bei Marcus Basler (basler@kaleidoskop.jena.de) oder Nicol Weber (n.weber@stroweb.de) melden.

 

Wir wünschen nun Ihnen und Ihren Kindern erholsame und freudvolle Sommerferien.

 

Michael Sühnel, Nicol Weber und das Team der Kaleidoskop-Schule

 

 

Offener Brief der Kreiselternsprecher vom 14.05.2013

 

Offener Brief an:

 

die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates

 

cc: Elternbeirat

Streichung der Bezuschussung des Eigenanteils zu den

Schülerbeförderungskosten zur Wahlschule

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor gut einem Jahr, auf der Stadtratssitzung vom 28. März 2012 wurde das Leitbild „Jena – familienfreundliche Stadt“ durch den Stadtrat beschlossen. Das Jenaer Bündnis für Familie legte dieses Leitbild vor, das sich das Kuratorium des Bündnisses am 14. März zu eigen machte. 55 Mitglieder, darunter die Stadt Jena, sind Mitglied des Familienbündnisses. Was es für die Stadt bedeutet, familienfreundlich zu sein, wird im beschlossenen Papier erläutert.

Familienfreundlichkeit ist ein Standortfaktor für Unternehmen. Es soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet werden. Bildungsträger, Jenaer Unternehmen und die Verwaltung spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Zur Vielfältigkeit gehört unsere Schullandschaft. Sie bietet Eltern, dank unterschiedlichster pädagogischer Konzepte und Träger, eine große Wahlmöglichkeit für das Lernkonzept ihrer Kinder. Ermöglicht wurde die Wahlmöglichkeit dank der Aufhebung der Schulbezirke, so dass die Kinder in „ihrer Schule“, also der Schule mit dem Schulkonzept, das ihren Interessen und Neigungen am besten entspricht, lernen können. Dies muss nicht unbedingt die nächstgelegene Wohngebietsschule sein.

 

Die bisherige Wahlfreiheit – ohne Einschränkungen – ermöglicht Kindern ihren Neigungen und Interessen zu folgen. Bisher wurde diese Wahlmöglichkeit durch die Übernahme von Fahrtkosten durch die Stadt Jena gefördert. Die Stadt Jena folgte dabei konsequent Ihren Zielen im Familienbündnis. Am 20. März dieses Jahres verließen Sie diesen Weg. Der Stadtratsbeschluss v13/1949-BV beinhaltet die ersatzlose Streichung der Bezuschussung des Schulweges (mit Ausnahme für Schüler mit Jenabonus).

Die Streichung trifft insbesondere Familien im unteren Einkommensbereich, die knapp über dem Jenabonus liegen, so dass zu befürchten ist, dass deren Schulwahlmöglichkeiten stärker eingeschränkt wird. Für diese Schüler könnte der Besuch einer Gemeinschaftsschule oder anderer Schulformen in Zukunft nicht mehr möglich sein, wenn Eltern die Zusatzbelastungen für die Schulbeförderung (nicht berücksichtigt sind die geplanten Gebührensteigerungen im Bereich der Hortbetreuung) nicht mehr tragen können.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Ihr Beschluss vom 20.03.2013 setzt ein falsches Zeichen. Wir erinnern Sie an Ihren letztjährigen Beschluss. Wir bitten Sie daher eindringlich, ihrer gemeinsamen Verantwortung gerecht zu werden und für unsere Stadt Jena eine sozial verträgliche Lösung herbeizuführen. Die Schulwahl soll auch in Zukunft nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängig werden.

 

Gerne würden wir unsere weitergehenden Anregungen und Ideen mit Ihnen diskutieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Kreiseltern der Gemeinschaftsschulen des Schulamtsbezirkes Ost

 

Claudia Martins Cavaco, Olaf Müller und Andreas Theune-Hobbs

 

 

Elternbrief April 2013
Liebe Eltern,

im nächsten Schuljahr kommt der älteste Jahrgang unserer Kaleidoskop-Schüler in die 7. Klasse. In diesem Jahrgang setzt an den Thüringer Gemeinschaftsschulen der sogenannte Wahlpflichtbereich ein. Die Schülerinnen und Schüler haben dort die Möglichkeit, aus einem Angebot von üblicherweise drei Fächern eines neigungsorientiert auszuwählen und bis zur Klasse 10 zu belegen. Die Schulen haben in diesem Wahlpflichtbereich Gestaltungsspielraum und können zum Schulprofil passende Fächer nach schulinternem Lehrplan entwickeln. Eng verknüpft  damit ist die Frage des Fremdsprachenangebots, da die zweite Fremdsprache ab der 7. Klasse Teil des Wahlpflichtbereiches ist.

Im Elternbrief vom Dezember 2012 hatte die Schulentwicklungsgruppe dazu eingeladen, an der Entwicklung eines Konzeptes für den Wahlpflichtbereich mitzuwirken. Eine Gruppe von ca. 15 Eltern und Pädagogen hat in den letzten Monaten intensiv an diesem Thema gearbeitet und möchte Ihnen nun das Ergebnis vorstellen. Dazu laden wir Sie ganz herzlich zum gruppenübergreifenden Informationsabend am 06.05. um 20:00 Uhr in die Mensa der Schule ein. Diese Veranstaltung dient dazu, Ihnen die Wahlpflichtfächer und Sprachangebote zu erläutern, bevor die Schulkonferenz das Konzept als verbindlich beschließt. Diese Einladung richtet sich nicht ausschließlich an die Eltern des künftigen 7. Jahrganges, sondern an alle Eltern der Schule, da hier eine Entscheidung für die nächsten Jahre und somit auch für die noch jüngeren Kinder gefällt wird.

Nach dem Beschluss der Schulkonferenz wird es am 17.06. eine spezielle Informationsveranstaltung für Schüler und Eltern des künftigen 7. Jahrganges geben, auf dem die Lehrerinnen und Lehrer die neuen Wahlpflichtfächer ausführlich präsentieren, so dass danach eine verbindliche Einwahl für das kommende Schuljahr erfolgen kann.

Weiterhin möchten wir Sie ebenfalls für den Nachmittag des 06.05. zum Fachlehrersprechtag der Mittelgruppen einladen. Bitte richten Sie Ihre Terminwünsche bis zum 02.05. direkt an die entsprechenden Fachlehrer –  entweder schriftlich über ihre Kinder oder per Mail (Nachname des Fachlehrers@kaleidoskop.jena.de) – die Email – Adressen finden Sie auch auf der Schulhomepage unter SchuleTeam.

Herzliche Grüße,

Michael Sühnel  und das Kaleidoskop-Team

 

 

Elternbrief Februar 2013

 

Liebe Eltern,

nach einem „närrischen Freitag“ mit vielen aufgeregten, vielfach sehr liebevoll geschminkten und kostümierten Faschingskindern stehen nun als nächster Höhepunkt die Zeugnisgespräche an. Wir freuen uns, dass wir in diesen Gesprächen die Möglichkeit haben, mit Ihrem Kind und mit Ihnen gemeinsam auf die letzten schulischen Wochen und Monate zurückschauen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass uns eine gute und fürsorgliche Begleitung Ihres Kindes nur dann gelingen kann, wenn wir im regelmäßigen Austausch bleiben und deshalb sind uns diese Gespräche wichtig. Um die Stammgruppenleiter an den beiden Hauptzeugnistagen am Mittwoch und Donnerstag zu entlasten, wird ein Teil ihres Unterrichts am Vormittag von anderen Lehrern vertreten.

Nun noch einige Neuigkeiten aus der Schule: Erinnern möchten wir an eine schon vor längerer Zeit ausgesprochene Einladung: die Mittelgruppen der Tiger und der Jaguare haben in den letzten Wochen im Sportunterricht gemeinsam mit Trainern vom Kinderzirkus Momolo verschiedene akrobatische Elemente einstudiert. Am Schuljahresende wird es – nach einer kompakten Probenphase in der letzten Schulwoche – eine große Zirkusaufführung im neuen Zirkuszelt von Momolo geben. Wer aber schon einmal einen ersten Einblick bekommen will, ist bei der Zwischenpräsentation im Rahmen der Freitagsfeier am 15.Februar, 13:00 in der Turnhalle herzlich willkommen.

Weiterhin bekommt das Kaleidoskop-Team nach den Winterferien Zuwachs: Zum Mittelgruppenteam gehört nun Marie Steinbach, Gymnasiallehrerin für Französisch, Geschichte und Ethik. Sie wird in der 5. und 6. Klasse den Französisch-Unterricht übernehmen, außerdem zunächst die Stammprojekte bei den Tigern unterstützen. Zur Schaffung besserer Rahmenbedingungen für den Französischunterricht wird ein Teil der Französisch-Stunden fortan am Vormittag stattfinden (Stundentausch mit Mathe). An den Schlusszeiten ändert sich aber nichts.

In das Untergruppenteam kommt eine Referendarin, Dorothee Krautwurst, die vor einem halben Jahr  in einer Grundschule in Bad Blankenburg ihr Referendariat begonnen hat und nun auf eigenen Wunsch an die Kaleidoskop-Schule wechseln und das verbleibende Jahr ihres Referendariats hier bestreiten möchte. Frau Krautwurst wird schwerpunktmäßig den Unterricht bei den Delfinen begleiten und unterstützen, außerdem im Fach Religion und im Jahrgangsunterricht der Drittklässler dabei sein. Selbstverständlich aber wird Frau Bolick die Federführung für den Unterricht bei den Delfinen behalten und in allen Fragen weiter die erste Ansprechpartnerin für alle Delfineltern bleiben.

Auch für das Fach Geschichte (kombiniert mit dem Bereich Sonderpädagogik) bekommen wir eine Referendarin an die Schule, Nicole Simmet. Sie wird im Bereich Geschichte an unserer Schule im Einsatz sein, für die Sonderpädagogik stellt die Janisschule die institutionelle Anbindung dar. Gleichwohl wird Frau Simmet auch unsere Sonderpädagoginnen begleiten und unterstützen. Ihr Referendariat geht insgesamt über 18 Monate.

Im März wird für zwei Wochen bei den Pferden ein junger Lehramtsstudent, Marius Roth, sein Orientierungspraktikum absolvieren. Herr Roth ist ehemaliger Jenaplanschüler und deshalb mit unseren Unterrichtsformen bestens vertraut.

Ebenfalls ihr Praktikum absolvieren ab den Winterferien zwei Sozialpädagogik-Studentinnen im Bereich der Schulsozialarbeit unter der Obhut von Frau Flämmich-Winckler.

Da Silvia Pinto-Bachmann, unsere Leiterin der Portugiesisch-AG  aus familiären Gründen nach Hamburg zieht, wird sie als AG-Leiterin nach den Winterferien (höchstwahrscheinlich – eine endgültige Zusage steht noch aus) von Rafael Silveira abgelöst. Rafael ist Brasilianer, nicht Portugiese – außerdem auch Musiker –  und insofern wird er in Sachen Landeskultur noch einmal einen neuen Akzent in der Portugiesisch-AG setzen.

Einladen möchten wir nun alle Interessierten zu einem Vorbereitungstreffen für unser Frühlingsfest, das wir im vergangenen Schuljahr als Wandertag am 30. April mit anschließendem Zusammensein im Naturerlebnisgarten feierten. Das Vorbereitungstreffen ist am Freitag, den 1. März, um 14:30 Uhr in der Schule (Polardrachenraum) geplant. Ansprechpartner sind Nicol Weber (n.weber@stroweb.de) und Marcus Basler (basler@kaleidoskop.jena.de).

Zum Schluss möchten wir Sie darüber informieren, dass in den drei ersten Tagen nach den Winterferien drei Gäste in der Kaleidoskop-Schule unterwegs sein werden, die sich den schulischen Alltag anschauen um uns eine Rückmeldung über unsere Arbeit geben zu können. Eine solche Schulevaluation ist inzwischen eine schulgesetzlich verankerte Verpflichtung für alle staatlichen Schulen und wird von dafür weitergebildeten Lehrern bzw. Schulamtsmitarbeitern durchgeführt. Die Ergebnisse dieses Schulbesuchs werden wir allen Interessierten über die Elternsprecher zugänglich machen.

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern eine erholsame Winterferienwoche und grüßen Sie ganz herzlich auch im Namen der Schulelternsprecherinnen,

 

 

Michael Sühnel und das ganze Kaleidoskop-Team

 

 

 

Elternbrief Dezember 2012

 

Liebe Eltern,

hier wieder ein paar aktuelle Informationen aus der Kaleidoskop-Schule.

Am Freitag-Nachmittag (14.12.) sind Sie, wie schon im letzten Elternbrief angekündigt,  herzlich eingeladen zur Aufführung des kleinen Musicals,  für das in den Untergruppen gerade fleißig geprobt wird. Die ursprünglich angegebene Anfangszeit hat sich noch einmal geändert: Damit es sich lohnt und es nicht gar so eng in der Mensa wird, werden die kleinen Schauspieler und Sänger zweimal zu erleben sein: die erste Aufführung beginnt um 15:00 Uhr, die zweite Aufführung um 16:00 Uhr. Parallel zu den Aufführungen können Sie in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr anschauen, was alles für weihnachtliche Dinge von ihren Kindern am Weihnachtsprojekttag gefertigt worden sind und das eine oder andere davon auch käuflich erwerben.

Nun eine aktuelle Information aus der Schulentwicklungsgruppe:  Diese schon längere Zeit existierende Gruppe aus Eltern und PädagogInnen der Schule berät über die mittel- und langfristigen Perspektiven unserer  Schulentwicklung. In den nächsten drei Monaten wird die Gruppe ein neues Thema angehen: es geht um die Profilierung des Wahlpflichtbereiches an unserer Schule, also um das Spektrum der Wahlfächer, in die sich die Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 7 mit zwei Wochenstunden einwählen können. Eng verbunden damit ist die Frage des Fremdsprachenkonzeptes und der Fremdsprachenfolge an unserer Schule. Die Schulentwicklungsgruppe will sich zu diesem Bereich umfassend sachkundig machen, zum Beispiel auch die Wahlpflichtvarianten anderer Schulen recherchieren und dann einen fundierten und realisierbaren Vorschlag für die Kaleidoskop-Schule entwickeln, der auf einem Elternabend im März vorgestellt wird. Wer sich an der Entwicklung dieses Vorschlages beteiligen möchte und auch dazu notwendige Recherchearbeiten nicht scheut, der ist zu den folgenden Terminen herzlich zur Mitwirkung eingeladen:  16.1., 6.2., 6.3. Sehr wünschenswert wäre eine kontinuierliche Teilnahme an allen drei Treffen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 21.12. unter der folgenden Adresse: suehnel@kaleidoskop.jena.de, damit Sie in den Einladungsverteiler aufgenommen werden können.

Im Zuge der Neugestaltung und –adressierung unserer Homepage sind auch die Dienst-Email-Adressen der Schule vereinheitlicht und angeglichen worden. Alle LehrerInnen erreichen Sie von nun an persönlich unter der Adresse nach dem  Muster: Lehrernachname@kaleidoskop.jena.de (siehe Beispiel mit meinem Namen oben). Außerdem gibt es noch die folgenden weiteren Adressen: info@kaleidoskop.jena.de (für allgemeine Anfragen, wird dann von der Sekretärin weitergeleitet), sek@kaleidoskop.jena.de (für direkte Anliegen ans Sekretariat), hort@kaleidoskop.jena.de, schuso@kaleidoskop.jena.de (Schulsozialarbeit – Frau Flämmich-Winckler).

 

Viele Grüße,

Michael Sühnel und das Kaleidoskop-Team.

 

 

Elternbrief November 2012

 

Liebe Eltern,

 

heute wieder ein paar aktuelle Informationen aus der Kaleidoskop-Schule.
Bedanken möchten wir uns zunächst bei allen Mitstreitern, die den Vorlesetag am 16.11. zu einem atmosphärisch sehr schönen Erlebnis an unserer Schule haben werden lassen. Auf unserer neuen Homepage (www.kaleidoskop.jena.de) finden Sie zwei Berichte und einige Fotos von diesem Tag, außerdem den Zeitungsbericht der OTZ, so dass Sie auch im Nachhinein noch Anteil nehmen können.
Ebenso gelungen war aus unserer Sicht der Besuch des Schülerkonzerts „Peter und der Wolf“ am Dienstag dieser Woche, das im Musikunterricht der Untergruppen vorbereitet worden war und durch die anschauliche und lebendige Interpretation der Erzählerrolle für die Kinder sehr altersgerecht von der Jenaer Philharmonie dargeboten wurde. Ab Januar wird dann die Philharmonie an mehreren Terminen in unserer Schule zu Gast sein und den Untergruppen die verschiedenen Instrumentengruppen vorstellen.
Aktuell erforschen die Untergruppenkinder in der Stammzeit den Weltraum. Durch den veränderten Stundenplan seit den Herbstferien ist es nun möglich, in den Stammzeiten auch gruppenübergreifend zu arbeiten und so können auch die Adler von den Vorteilen der Jahrgangsmischung profitieren.
Nach dem „Weltall“ beginnt für die Untergruppen das Märchen- und Theaterprojekt. Vormerken können Sie sich schon den 14.12: An diesem Tag wird 15:30 Uhr das in diesem Projekt entstehende Theaterstück aufgeführt, wozu Sie herzlich eingeladen sind. Wie im letzten Schuljahr wird dieser vorletzte Freitag vor Weihnachten von uns als Projekttag gestaltet, an dem die Kinder tagsüber weihnachtliche Dinge basteln und gestalten können und am Nachmittag auf einem Basar anbieten. Wer von Ihnen Lust und Zeit hat, sich an diesem Tag mit einem eigenen Kreativangebot für die Kinder zu beteiligen, ist herzlich willkommen. Bitte melden Sie in diesem Fall Ihr Vorhaben und eventuellen Unterstützungsbedarf beim Stammgruppenleiter an, optimalerweise schon auf den Elternabenden am 26./27.11.
Die Mittelgruppen beschäftigen sich aktuell im Stammprojekt mit dem Thema Optik, wofür wir eine Kooperation mit der Uni Jena eingegangen sind. Ziel ist es, das Potenzial des „entdeckenden Lernens“ durch einen Experimente-Parcour zu erschließen und den Kindern physikalische Phänomene auf diese Weise anschaulich näher zu bringen.
Heute startet der Theaterbus des Theaterhauses Jena und geht mit den Mittelgruppenkindern und dem Stück „Die Konferenz der Tiere“ auf eine anderthalbstündige Reise. Diese Veranstaltung konnten wir mit Unterstützung der Carl-Zeiss-AG realisieren und sie ist deshalb für alle Kinder kostenlos.
Ein weiterer Höhepunkt ist dann am 7.12. der Schulausflug ins Puppentheater Waidspeicher nach Erfurt, wo wir mit allen Kindern der Unter- und Mittelgruppen das Märchen vom „Tapferen Schneiderlein“ sehen werden.
Im Sportunterricht proben die Jaguare und Tiger fleißig gemeinsam mit den Trainern vom Kinder- und Jugendzirkus Momolo an ihrer Schulaufführung, die dann vor den Sommerferien am 11.7. stattfinden wird. Eine kleine Zwischenpräsentation kann man aber schon am 15.02. in der Feier vor den Winterferien (13:00 Uhr) erleben, wozu wir alle einladen, die dies zeitlich ermöglichen können. Die eigentliche Aufführung im Sommer wird selbstverständlich zu einem späteren Nachmittagstermin stattfinden.
Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit,

 

Michael Sühnel und das Team der Kaleidoskop-Schule