„Was wäre, wenn … Außerirdische auf die Erde kämen?“

Alexander Schäf war in der Doku-Gruppe und hat die Gruppe „Was wäre, wenn Außerirdische auf die Erde kämen“ besucht und ein Interview mit der Gruppenleiterin geführt.


 

Alexander: Wie bist du auf das Thema gekommen?
 
Sophie: Durch den Film „E.T. – der Außerirdische“.
 
Alexander: Habt ihr euch diesen Film auch angeschaut?
 
Sophie: Ja unbedingt. Wenn man sich mit Außerirdischen beschäftigt, ist das ein Muss.
 
Alexander: Was habt ihr in der Projektwoche gemacht?
 
Sophie: Wir haben Spiele gespielt und Plakate angefertigt.
 
Alexander: Warum macht ihr das Thema nur mit Untergruppen-Kindern?
 
Sophie: Weil das Thema für Mittel- und Obergruppe zu einfach wäre und da es mit den Kleinen nicht so kompliziert ist und da sie nicht so anstrengend sind.
 
Alexander: Was für Gedanken haben sich die Kinder über das Thema gemacht?
 
Sophie: Manche Kinder haben Bilder gemalt wie die Aliens aussehen könnten und ein Mädchen hat eine 8-seitige Geschichte geschrieben. In dieser Geschichte geht es darum, dass ein Alien auf die Erde kommt und dass alle das Alien hassen. Nur das Mädchen hasst es nicht.
 
Alexander: Was ist leichter, wenn man nur mit Untergruppen-Kindern zusammenarbeitet?
 
Sophie: Alles, außer dass bei den Kleinen die Konzentration sehr schnell nachlässt.
 
Alexander: Was hat dir am meisten Spaß gemacht?
 
Sophie: Mir hat alles Spaß gemacht.
 
Alexander: Vielen Dank für das Interview. 
 
Sophie: Kein Problem.